Security authorities: Attack is imminent/ Sicherheitsbehörden: Anschlag steht unmittelbar bevor

Security officials fear evident that Germany, a terrorist attack is imminent. According to information of YOUNG FREEDOM is expected attacks in a major German city. applies primarily Berlin as a possible site.

As the JF learned a reference on the security agencies had been received, of pointing to a stop on Good Friday in Munich or Berlin. This was under consideration. Also evaluations of social networks suggested the assumption that a terrorist attack in Germany was imminent.

The Federal informed on request of JF: “It is still true that Germany is the focus of international terrorism. The recent terrorist attacks in Belgium once again demonstrated that the risk is high of terrorism and a serious threat, even in Germany. “However, concrete evidence of planned attacks did not exist. “Also with regard to the match between Germany and England are currently no indications of a threat from.”

Unusual Travel movements of potential attackers

The security agencies is also enhanced travel activities of Islamists noticed for information of YOUNG FREEDOM in the past two weeks, which are classified as so-called “troublemaker”. Here, the people watching had always stopped short in other European countries or the border area in order not to long to be absent from their reported address.

Most potential attackers and relevant persons is known that they are targeted by the security authorities. Especially after the arranged whereabouts control of endangering after the attacks of Brussels had noticed that no small number of them have been abroad or have stayed.

Such movements were not so far been established to such an extent. Departures of Islamist endangerers living in Germany were registered at the borders with Belgium, Holland, France, Denmark and Austria.

IS threatens to stop shaft

The actual number of travel movements could be even higher, because the security agencies are not staffed able all troublemaker around the clock to shadow gaps. The Islamists often refer to vehicles of acquaintance or pleasures, as they know that their mark is registered with the authorities.

Protection of the Constitution currently has 470 Islamists, who are classified as instigator. The Associated Press had reported on Wednesday, citing intelligence sources that the Islamic state have trained 400 fighters, to perpetrate attacks in Europe. 

Die Sicherheitsbehörden befürchten offenbar, daß Deutschland ein terroristischer Anschlag unmittelbar bevorsteht. Nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT wird mit Anschlägen in einer deutschen Großstadt gerechnet. Als möglicher Ort gilt dabei vor allem Berlin.

Wie die JF erfuhr, sei auch ein Hinweis bei den Sicherheitsbehörden eingegangen, der auf einen Anschlag am Karfreitag in München oder Berlin hindeute. Dies werde derzeit geprüft. Auch Auswertungen der sozialen Netzwerke legten die Vermutung nahe, daß ein Terroranschlag in Deutschland unmittelbar bevorstehe.

Das Bundeskriminalamt teilte auf Anfrage der JF mit: „Nach wie vor gilt, daß Deutschland im Fokus des internationalen Terrorismus steht. Die jüngsten Anschläge in Belgien haben erneut gezeigt, daß die Gefährdung durch den Terrorismus hoch ist und auch in Deutschland eine ernstzunehmende Bedrohungslage besteht.“ Konkrete Hinweise auf Anschlagsplanungen lägen jedoch nicht vor. „Auch in Bezug auf das Testspiel zwischen Deutschland und England liegen derzeit keine Hinweise für eine Gefährdung vor.“

Ungewöhnliche Reisebewegungen von Gefährdern

Den Sicherheitsbehörden ist nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT zudem in den vergangenen zwei Wochen eine verstärkte Reisetätigkeit von Islamisten aufgefallen, die als sogenannte „Gefährder“ eingestuft werden. Dabei hätten sich die beobachteten Personen immer nur kurz im europäischen Ausland oder Grenzgebiet aufgehalten, um nicht zu lange von ihrer gemeldeten Adresse abwesend zu sein.

Den meisten Gefährdern und relevanten Personen ist bekannt, daß sie sich im Visier der Sicherheitsbehörden befinden. Vor allem nach der angeordneten Verbleibskontrolle der Gefährder nach den Anschlägen von Brüssel sei aufgefallen, daß sich eine nicht geringe Anzahl von ihnen im Ausland aufgehalten hat oder noch aufhielt.

Solche Bewegungen seien bisher nicht in einem solchen Ausmaß festgestellt worden. Ausreisen von in Deutschland lebenden islamistischen Gefährdern seien an den Grenzen zu Belgien, Holland, Frankreich, Dänemark und Österreich registriert worden.

IS droht mit Anschlagswelle

Die tatsächliche Zahl der Reisebewegungen könnte sogar noch höher liegen, da die Sicherheitsbehörden personell nicht in der Lage sind, sämtliche Gefährder rund um die Uhr lückenlos zu beschatten. Auch greifen die Islamisten häufig auf Fahrzeuge von Bekannten oder Freuden zurück, da sie wissen, daß ihr Kennzeichen bei den Behörden registriert ist.

Der Verfassungsschutz zählt derzeit 470 Islamisten, die als Gefährder eingestuft werden. Die Nachrichtenagentur AP hatte am Mittwoch unter Berufung auf Geheimdienstquellen berichtet, daß der Islamische Staate 400 Kämpfer ausgebildet habe, die Anschläge in Europa verüben sollen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s